2007
Erneuerung der Eisenbahnüberführung "Behler See"
Abbruch des alten Brückenbauwerkes und Umbau der Brücke in Fertigteilbauweise. Ausführung als Halbrahmen. Verspannen der einzelnen Fertigteile mit Hilfe von Spannstahl. Besonderheit: Die Eisenbahnüberführung dient als Verbindungsdurchlass der Gewässer zwischen dem Kleinen und Großen Behler See. Der Behler See wird durch einen Bahndamm getrennt und die Baustelle ist nur über die Gleise zu erreichen. Zur Durchführung der Baumaßnahme musste ein wasserdichter Spundwandverbau erstellt werden. Das fließende Gewässer wurde während der Bauzeit von 8 Tagen mittels Pumpen übergeleitet. Das Versetzen der Fertigteile erfolgte durch einen gleisgebundenen Schienenkran.
  •  Baugrubenaushub im Verbaukasten
    Baugrubenaushub im Verbaukasten
  •  <p>Verlegen der Betonfertigteile mit Schienenkran</p>

    Verlegen der Betonfertigteile mit Schienenkran

  •  <p>Komplett montiertes Bauwerk vor dem Verfüllen</p>

    Komplett montiertes Bauwerk vor dem Verfüllen

  •  <p>Bauwerk nach dem Ziehen der Spundwände</p>

    Bauwerk nach dem Ziehen der Spundwände

DB ProjektBau Hamburg
340.000
erneuerung-der-eisenbahnueberfuehrung-behler-see