Wasserbauliche Maßnahmen - ganzheitlich, regional und in Deutschland

 
Ein weiteres Fachgebiet haben wir von der Albert Fischer GmbH uns mit dem Thema Wasserbau erschließen können. Die technische Betrachtung diverser Gewässer und Flüsse und der damit verbundenen Entwicklung sinnvoller und nachhaltiger Maßnahmen steht hier bei uns für Ihre Projekte im Vordergrund. Wasserbau erfordert einen äußerst sensiblen Umgang mit Landschaftsräumen, Gewässer- und Ökosystemen. Oftmals sind bei der Ausführung von Projekten im Wasserbau geologische Besonderheiten zu berücksichtigen. Lösungen erfordern hier fundiertes Fachwissen im Spezialtiefbau, um ein solides Bauwerk zu errichten. Dabei müssen vom Niedrigwasser bis zum Hochwasser alle Zustände während der Bauphase gemeistert werden. Daher sind Ausrüstung und Erfahrung mit fließenden Gewässern von höchster Priorität. Wir möchten für Sie Lösungen finden, deren Anlagen lange Bestand haben sowie die Umgebung respektieren und stellen uns damit im Fachgebiet Wasserbau auch den Fragen der Nachhaltigkeit.

 

Unsere Tätigkeiten im Fachbereich Wasserbau umfassen unter anderen:

 

  • Erstellung von Wehranlagen für Flüsse
  • Bau von Fischtreppen für Flüsse
  • Erstellung von Uferbefestigungen für Gewässer jeder Art
  • Sanierung und Umbau bestehender Wasserbauprojekte

 

Die geforderten Ansprüche an die jeweiligen Projekte sowie an Natur und Umwelt erfüllen wir als erfahrener und zuverlässiger Partner im Wasserbau zur Zufriedenheit unserer hauptsächlich öffentlichen Auftraggeber aus ganz Deutschland. Profitieren auch Sie von der langjährigen Erfahrung und den qualifizierten Mitarbeitern der Albert Fischer GmbH im Fachbereich Wasserbau. Gerne entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen sinnvolle Lösungen und setzen die daraus resultierenden Maßnahmen unter Berücksichtigung neuester technischer Erkenntnisse erfolgreich um. Hier einige Beispiele bereits erfolgreich umgesetzter Projekte.

 

Bei dem Auftrag des Leineverbands Göttingen standen durch den Umbau der Anlage des Gande-Wehrs Sicherheit und nachhaltige ökologische Maßnahmen zum Erhalt der Artenvielfalt im Fokus. Hier wurden die alten Wehranlagen nach dem Aufstauen von dem Gewässer zurückgebaut und durch stabilere, haltbare Stahlbetonwehrwangen ersetzt. Gleichzeitig konnte auch der nachhaltige Aspekt Beachtung finden: parallel zur Anlage des Wehres wurde eine Fischaufstiegsanlage aus Naturstein gebaut. Ein optimaler Weg die Maßnahmen bestmöglich zu kombinieren.

 

Sorgfältige Planung und der Erhalt der bereits vorhandenen Statik waren zwei der Schwerpunkte, die bei unserem Auftrag der statkraft Markest GmbH zum Tragen kamen. Unser Team aus qualifizierten Mitarbeitern hat hier die Aufstockung der Speicherkapazitäten von Energiemengen im Pumpspeicherkraftwerk Erzhausen erfolgreich umgesetzt. Dazu wurden die bereits bestehenden Becken erhöht, Wellenlenkerumlenkbleche montiert und Belüftungsöffnungen neu positioniert.

 

Ebenfalls Bestandteil des Fachgebiets Wasserbau bei der Albert Fischer GmbH sind Unterwasser- und Taucherarbeiten. So geschehen bei den Arbeiten in dem Gewässer der Aller. Die Errichtung einer Baustraße aus Wasserbausteinen, der Einbau diverser Bausteine im Wasser der Aller in verschiedene Kolke sowie der Einbau von Störsteinen und deren Verankerung in der Wehrsohle unter Wasser standen im Mittelpunkt der Maßnahmen des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz.

 

Brückenbauarbeiten, Bau von Durchlässen zwischen zwei Gewässern oder auch Ergänzungs- und Instandsetzungsarbeiten an den unterschiedlichsten Anlagen zählen ebenfalls zu unseren Aufgaben.

 

Sie sind herzlich Willkommen sich über unsere Referenzen in dem Fachbereich Wasserbau näher zu informieren.

 

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen im Fachgebiet Wasserbau? Sie sind auf der Suche nach einem fachkundigen Team? Hier bei der Albert Fischer GmbH finden Sie ein Team, dass Ihnen technische Maßnahmen im Fachbereich Wasserbau planen und realisieren kann. Sprechen Sie uns gerne an und nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

2016 2011 2010 2007 2006
Weitere Beispiele finden Sie unter Referenzen